Schlagwort-Archive: Saisonausklang Rainer

Weihnachtsmarktlauf Landstuhl

Was macht der Triathlet nach dem großen Rennen?

a) die Beine hochlegen und auf besseres Wetter warten.

b) vor Langeweile nicht anders können, als die Laufschuhe packen und zum nächsten Weihnachtsmarktlauf fahren.

(Mehrfachauswahl möglich!)

Beide Antworten richtig und das führt uns ohne Zwang zum Szenario des gestrigen ersten Advent in Landstuhl. Rund 20 Kilometer von Zweibrücken entfernt und auf halben Weg in die Bundesligametropole Kaiserslautern treffen sich alljährlich die, die es auch im Winter nicht lassen können, zum Rennen.

Der Weihnachtsmarktlauf ist eine der größten Laufveranstaltungen in der Westpfalz und bekannt weit über die Region hinaus.

Gestern war es also wieder so weit. Nach dem ersten verschlafenen Blick aus dem Fenster in die nassgraue Adventsrealität hab ich doch noch beherzt zum Telefon gegriffen und mal rundgerufen. Fünf Minuten später war die Sache ausgemacht. Wir fahren auf jeden Fall. Falls das Wetter zu arg wird, gibt´s nur Glühwein. Bei gutem Wetter wird vorher gerannt.

Und natürlich lichtete sich gegen Mittag der Grauschleier und rund 800 Läuferinnen und Läufer blinzelten auf der Startlinie der Sonne entgegen.

Weihnachtsmarktlauf Landstuhl

Bildquelle und Bild-Copyright: Holger Knecht - http://www.pfalzfotos.de/

Der Lauf in Landstuhl hat für die Region einiges Renomeé und eine Zwischenzeitwertung mit Prämie. Das heißt, hier wird nicht lang gefackelt. Der erste Kilometer geht immer unter drei Minuten weg. Damit hatte ich zwar gerechnet, aber nach ausgedehnter Trainingspause eigentlich keine großen Ambitionen. Mein erster Kilometer war mit 3:23 Minuten auch nicht langsam; die Plätze vorn aber längst vergeben.

In solchen Rennsituationen ist dann Plan B gefragt: in der direkten Umgebung der ersten Frau ist die Medienpräsenz immer gut, für ein flottes Rennen ist gesorgt und man kommt auf die meisten Bilder.

Weihnachtsmarktlauf Landstuhl

Der Plan ging sofort auf, denn nach der ersten von drei Runden rund um den Landstuhler Weihnachtsmarkt kündigte der Sprecher die erste Frau direkt neben mir an. Die Stimmung konnte nicht besser sein.

Die drei Runden auf dem leicht verwinkelten Kurs vergingen wie im Flug. Im Zielspurt ganz der Gentleman hab ich die erste Frau dann ziehen gelassen (zugegebenermaßen war das auch der Trainingspause geschuldet) und nach 27:23 Minuten war ich samt Nikolausmütze im Ziel und der Advent gerettet.

Weihnachtsmarktlauf Landstuhl

Bildquelle und Bild-Copyright: Holger Knecht - http://www.pfalzfotos.de/

Fazit: wer die Chance hat am ersten Adventswochenende in Landstuhl zu laufen, sollte das unbedingt mal machen. Der Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt schmeckt nach dem Rennen doppelt so gut.

Nächster fester Termin: Neujahrslauf am Brandenburger Tor in Berlin!

Vielen Dank Rainer für deine Grüße!

Quelle: http://100-kilometer.de/
Zur Bildgallerie von Holger Knecht: http://www.pfalzfotos.com/2008-Landstuhl-Weihnachtsmarktlauf/index-1.html