Schlagwort-Archive: Laufen Team Running Power

Paul Schmidt beim Dresden Marathon – News vom Team Running Power

Morgen läuft Marc Schulze bei den ASICS Grand 10 in Berlin und möchte seine Bestzeit von der DM 10km Straßenlauf in Otterndorf (30:24min) bestätigen und verbessern.

Nachdem Marc als frischgebackener Diplom-Ingenieur für Geodäsie seit Juli an seiner Promotion am Institut für Photogrammetrie arbeitet, sind die möglichen Trainingszeiten auch wieder flexibler und Marc wurde im August mit neuer Bestzeit von 14:47min Süddeutscher Vizemeister über 5000m. Möglich wurde diese Leistungssteigerung durch die konsequente Zusammenarbeit mit seinem Trainer Jens Karraß (www.jkrunning.de).

Ich selbst befinde mich in der letzten Woche vor meinem 1. Marathon. Am 18. Oktober werde ich in Dresden starten. Da keine Profi-Läufer eingeladen werden wird es ein heißes Rennen, vielleicht sogar um den Sieg. Die Zielzeit ist für die Premiere zunächst die erste Schallmauer von 2:30h. Das Training dafür habe ich hauptsächlich auf meinem Arbeitsweg, dem Elbradweg zwischen Dresden und Pirna, absolviert. Seit August absolviere ich mein Praktisches Jahr im Klinikum Pirna. Bis Mitte November mache ich dort die chirurgische Abteilung unsicher.

Für unseren Senior Matthias Kieb steht diese Woche das sogenannte Hammerexamen an. Wenn er diese und die mündliche Prüfung bestanden hat, dürfen wir ab Januar 2010 den 1. Arzt in unserem Team begrüßen. 🙂

Diese Prüfung steht für mich im Herbst 2010 an. Und dem bestmöglichem Ergebnis darin werde ich 2010 alles ausrichten. Von November 2009 bis März 2010 werde ich durch ein Stipendium des DAAD (Deutscher akademischer Auslandsdienst) ein 4 monatiges Praktikum an der Havard Medical School in Boston/USA absolvieren und mich dort in mehreren Unterdisziplinen der Orthopädie weiterbilden. Von Mai bis August 2010 werde ich dann nach Pirna und Boston mein letztes Tertial des praktischen Jahres in Luzern/CH absolvieren. Danach und währenddessen steht ein exzesives Lernprogramm für das Hammerexamen an, welches dann spätesten im Dezember 2010 abgeschlossen sein sollte.

Um den geistigen Anforderungen körperlich Paroli zu bieten, werde ich natürlich weiterhin regelmäßig trainieren. Definitive sportliche Ziele kann ich jedoch nicht machen. Aber ein guter Marathon im Frühjahr und Herbst 2010 könnte schon drin sein.
Für Marc bieten sich in 2010 durch flexible Arbeitszeiten sehr günstige Trainingsbedingungen. Er will die 30min über 10km knacken. Eine Schallmauer, die schon lange kein Dresdner mehr unterbieten konnte.

Paul Schmidt beim Dresden Marathon 2009

Bild und Textquelle: Paul Schmidt