Mallorca Trainingslager 2010

Impressionen aus Mallorca von den Vitargo Sportlern Patric Bilias und Hartmut Andres vom WSF Zweibrücken

Bis auf die Anreise verlief alles vollkommen problemlos. Das Wetter ist im Vergleich zu Deutschland geradezu paradiesisch. Seit unserer Ankunft haben wir fast ausnahmslos Sonne und Temperaturen bis 22°C. Wie immer sind wieder viele Profis auf der Insel. In unserem Hotel hat sich das Commerzbank Triathlonteam um Norman Stadler einquartiert, um sich den letzten Schliff vor der Saison zu holen. Wir haben uns in diesem Jahr vorgenommen ein wenig strukturierter zu trainieren, dass heißt morgens schwimmen, danach ordentlich frühstücken, eine Runde Ruhen und in einem Grundlagen Tempo den Tag auf dem Rad zu verbringen. So weit so gut, leider sind da immer wieder diese anderen Radler die einen geradezu provozieren einen Gang schneller zu treten ;-). Nach den spürbaren harten Kilometern der ersten Tage, zogen wir es am 4. Tag vor, ein wenig die Insel mit dem Auto zu erkunden und mit unseren Frauen shoppen zu gehen.

Vitargo Sportler im Trainingscamp 2010 - Hartmut und Patric

Letzter Check vor der Ausfahrt

Der Tag Pause, verleite uns zusammen mit unserem guten Vitargo Elektrolyte bei der durchgeführten Bergtour, Flügel!!!!

Von Alcudia fuhren wir in Richtung Palma, um von St. Maria den Colle de Soller und danach in Richtung Puig Major aufzusteigen. Die Abfahrt zum Kloster Lluc und das anschließende Down Hill fahren nach Pollenca, verlief wie im Fluge.

Vitargo Sportler im Trainingscamp 2010 - Hartmut und Patric

Kurze Pause in Soller, alles ist gut 😉

Für einige aus unserer Gruppe, war die Strecke am Ende des Tages etwas ganz besonders, zumal es für sie das erste Mal war. Mit Hilfe von Vitargo Gainers Gold, ist der morgige Tag gut zu bewältigen.

Bild- und Textquelle: Patric Bialas per E-Mail

Weitere Artikel aus dem Vitargoblog

Loading…