Halbmarathon-Streckenrekord beim Oberelbemarathon

Halbmarathon-Streckenrekord beim Oberelbemarathon

Halbmarathon-Streckenrekord beim Oberelbemarathon - Team Running Power
Heute konnten wir bei herrlichem Sonntagswetter den Streckenrekord über die 21,1km knacken und sind mit 69:42min und 69:55min (Marc) noch beide unter der magischen 70min-Grenze geblieben. Vom Rennverlauf her waren wir schon frühzeitig alleine an der Spitze und liefen etwas schneller, als unsere Marschtabelle. Die 10km sind wir dann in 32:40min durchgelaufen und hatten somit genug Puffer für die 2. Hälfte.

Diese wurde durch die zunehmenden Temperaturen auch etwas schwieriger. Aber angetrieben durch die vielen Zuschauer an der Strecke konnten wir das Tempo ungefähr halten. So kamen wir mit einem guten Sicherheitsabstand zur angepeilten Zeit von 69:59min ins Stadion und konnten unseren Endspurt genießen. Natürlich hat uns der Wind gut die Elbe hinab getrieben. Es war heute wieder ein besonders schöner Lauf, an dem man wieder weiß, warum man so hart trainiert. Deshalb auch vielen Dank an des gesamte Team vom OEM und besonders Uwe Sonntag, der diesen Rekordlauf für uns ermöglicht hat.

Nächste Woche Samstag stehen für mich die Deutschen Meisterschaften im 10000m-Lauf an.

Und hier ein erstes Feedback zu Vitargo

Am letzten Wochenende konnten wir die Produkte von Vitargo zum ersten Mal im Wettkampf einsetzten. Nach den ersten Geschmackstests mit den Riegeln und Getränken im Training konnten wir nun beim Oberelbemarathon die ganze Produktpallette guten Gewissens einsetzten. Das begann schon in den Tagen davor, als wir mit Vitargo Carboloader unsere Kohlehydratspeicher optimal auffüllten. Am Wettkampftag gab es für mich vor dem Lauf wegen der guten Magenverträglichkeit einen Vitargo Endurance Bar und mit dem darin enthaltenem Koffein auch die nötige Spannung für den Halbmarathon.
Halbmarathon-Streckenrekord beim Oberelbemarathon

In den 70min des Wettkampfes griffen wir wegen der Sonneneinstrahlung zum Wasser über den Kopf 😉 , da konnte Vitargo in puncto Kühlung keine Vorteile bieten. Im Ziel konnten wir unsere Kohlehydrat- und Elektrolytspeicher mit Vitargo + Electrolyte wieder aufüllen und für den Hunger gabs noch einen Vitargo Performance Bar (Vanille), welcher mir persönlich am besten schmeckt und auch den sensiblen Nach-Wettkampf-Magen nicht reizt . So sind wir mit den Vitargo-Produkten bestens gerüstet ohne irgendwelche Magen-Darm-Probleme durch den Wettkampftag gekommen und heute, einen Tag danach, wieder fit und fast locker für das erste Training.

Text und Fotos Paul Schmidt – Vielen Dank und Glückwunsch für diese tolle sportliche Leistung!
Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.runningpower.de/aktuell/aktuell.htm

In der Dresdner Morgenpost vom 14.05 erschien folgender Artikel zum Start in die Triathlon-Bundesligasaison von Paul Schmidt und dem Dresdner SC :

Paul SchmidtPaul Schmidt im Einsatz
Paul Schmidt

Weitere Artikel aus dem Vitargoblog

Loading…