Archiv der Kategorie: Triathlon

Sportgeschichten, News und Events aus dem Triathlon

Christian Hoffmann beim Ford Ironman World Championship in Florida Clearwater

Der vom SCC Berlin unterstütze Vitargo-Triathlet Christian Hofmann finisht erfolgreich bei der WM!
Wir gratulieren Christian für diese tolle Leistung!
Vielen Dank an Michael Feistkorn von unserem Berlin-Partner www.vitargo.net für die Zusendung dieses Beitrages und der Fotos.

Der vom SCC Berlin unterstütze Vitargo-Triathlet Christian Hofmann finisht erfolgreich bei der WM!Der vom SCC Berlin unterstütze Vitargo-Triathlet Christian Hofmann finisht erfolgreich bei der WM!
Der vom SCC Berlin unterstütze Vitargo-Triathlet Christian Hofmann finisht erfolgreich bei der WM!Der vom SCC Berlin unterstütze Vitargo-Triathlet Christian Hofmann finisht erfolgreich bei der WM!
Der vom SCC Berlin unterstütze Vitargo-Triathlet Christian Hofmann finisht erfolgreich bei der WM!

  • Swim: 33
  • Bike: 2h14
  • Run: 1h29

Damit belegt er Platz 42 in der AK 25-29 von 123 Startern.

Der vom SCC Berlin unterstütze Vitargo-Triathlet Christian Hofmann finisht erfolgreich bei der WM!Der vom SCC Berlin unterstütze Vitargo-Triathlet Christian Hofmann finisht erfolgreich bei der WM!

Der vom SCC Berlin unterstütze Vitargo-Triathlet Christian Hofmann finisht erfolgreich bei der WM!Der vom SCC Berlin unterstütze Vitargo-Triathlet Christian Hofmann finisht erfolgreich bei der WM!

Der vom SCC Berlin unterstütze Vitargo-Triathlet Christian Hofmann finisht erfolgreich bei der WM!

Der vom SCC Berlin unterstütze Vitargo-Triathlet Christian Hofmann finisht erfolgreich bei der WM!

Der vom SCC Berlin unterstütze Vitargo-Triathlet Christian Hofmann finisht erfolgreich bei der WM!

Weiterführender Link zum Wettkampf:
http://ironman.com/events/ironman70.3/worldchampionship70.3

Weitere Informationen und Bilder von Sarah Lorenz, einer weiteren Vitargo SCC-Berlin Triathletin

Sarah Lorenz mit Super Rennen bei Ford Ironman in Florida

Die vom SCC Berlin unterstütze Vitargo-Triathletin Sarah Lorenz finisht mit persönlich Bestleistung von 9h48

  • Swim: 59
  • Bike: 5h06
  • Run: 3h36

In Ihrer Altersklasse hat Sie mit 15 Minuten Vorsprung gewonnen. Außerdem ist Sie 2. Altersklassenathletin gesamt und 17. Frau bei den Profis geworden.

Weiterführender Link zum Wettkampf:
http://www.ironman.com/events/ironman/florida

Weitere Informationen und Bilder von Sarah Lorenz

Wir gratulieren Sarah für diese tolle Leistung!
Vielen Dank an Michael Feistkorn von unserem Berlin-Partner www.vitargo.net für die Zusendung dieses Beitrages und der Fotos

Sarah Lorenz mit Super Rennen bei der WM in Florida/Clearwater
Eindrücke aus Florida

Sarah Lorenz mit Super Rennen bei der WM in Florida/Clearwater
Eindrücke aus Florida

Sarah Lorenz mit Super Rennen bei der WM in Florida/Clearwater

Eindrücke aus Florida

Die vom SCC-Berlin unterstützte Vitargo Sportlerin Sarah Lorenz aus Berlin

Sarah Lorenz ein weitere Vitargo Top-Triathletin, mit einem Persönlicher Bestleistung in Florida!
Zu den Ergebnissen und Bildern

„Mit Vitargo bin ich bestens vorbereitet und es gibt mir im Wettkampf die nötige Sicherheit!“

Bisherige Erfolge

2003 Weltmeisterin Triathlon AK 20-24
2005 10. Platz Ironman Hawaii WM AK 25-29
2005 Deutsche Meisterin Langdistanz in Roth AK 25-29

Sarah Lorenz beim KÄln Triathlon
Eindrücke aus Köln, wo Sarah Lorenz den 11. Platz belegt hat

Sarah Lorenz beim KÄln Triathlon
Weitere Aufnahmen aus Köln

Sarah Lorenz beim KÄn Triathlon
Weitere Aufnahmen aus Köln

Vielen Dank an Michael Feistkorn von unserem Berlin-Partner www.vitargo.net für die Zusendung dieses Beitrages und der Fotos

Mit Vitargo beim Ironmann in Hawaii – Teil 6

McCormack siegt beim siebten Versuch, Aus für Stadler, Badmann und Al-Sultan

Die aktuellen Ergebnisse von Patric und Hartmut vom MyVitargo Team findet Ihr auch im Blog. Glückwunsch!
Alle aktuelle Informationen zum Rennverlauf finden Sie im Hawaii-Spezial auf www.tri-mag.de

Samstag morgen, 4.45 Uhr Ortszeit: Nach relativ wenig und sehr unruhigem Schlaf stehen wir auf und nehmen ein letztes Mal für lange Zeit feste Nahrung zu uns. Als wir uns eine Stunde später auf den Weg zur Kailua Bay machen, geht das Thermometer schon in Richtung 30° Celcius.

Je näher der Start rückt, umso mehr steigt die Anspannung und die Zweifel an der Form: Habe ich genug trainiert? Bin ich auf den Punkt fit? Wie war die Ernährung? Wie gut bin ich akklimatisiert?

Hartmut Andres MyVitargo TriTeam beim Ironman in Hawaii

7.00 Uhr: Endlich, der Startschuss! Der Moment, auf den wir uns ein Jahr lang vorbereitet haben. Doch dann geht es gleich richtig rund. Beim Schwimmen hat man die Möglichkeit, sich in der Gruppe treten und schlagen zu lassen, oder einige Meter weiter hinten zu schwimmen. Dort hat man dann zwar Ruhe, allerdings fehlt auch die Möglichkeit, hinter einer Gruppe im Wasserschatten zu schwimmen, um Kräfte zu schonen. Wir entschieden uns für die ruhigere aber auch kräfteraubende Variante.

Als ich (Patric) aus dem Wasser kam, fühlte ich mich sehr gut. Der Grund dafür wurde mir schnell klar: Ich schwamm so entspannt, dass in der Wechselzone fast alle Bikes bereits weg waren. Einen Vorteil hatte diese Situation. Auf der Radstrecke überholte ich eigentlich ausschließlich und konnte schließlich über 500 Plätze gut machen. Hartmut stieg rund 9 Minuten früher aus dem Wasser, fühlte sich auf dem Rad allerdings ein wenig müde und fuhr mit Bedacht. Allerdings konnte auch er sich über 100 Plätze nach vorne kämpfen. Um die Mittagszeit hofften wir, dass endlich die Wolken über Kona erscheinen, leider sollte an diesem Tag nur die Hoffnung bleiben.

Laut Aussagen von einigen erfahrenen Hawaii Teilnehmern, war es das heißeste Rennen der letzen 7 Jahren. In Hawi, dem Wendepunkt der Strecke, wurde uns eine vorher deponierte „Specialneed Bag“ mit Vitargogetränken (+Electrolyte) gereicht. Ein wenig warm durch die Sonne, dafür aber voller Energie. Die anschließende Abfahrt von Hawi zurück war ein Genuss, auch wenn wir ein wenig auf die „Crosswinds“ achten mussten. Etwas überrascht waren wir nach dem Wendepunkt, keinen der deutschen Profis in der entgegenkommenden Spitzengruppe zu sehen. Erst viel später erfuhren wir von dem aus deutscher Sicht dramatischen Verlauf.

Patric Bialias MyVitargo TriTeam beim Ironman in Hawaii

Zurück in Kona war es für uns beide zunächst schwer den Rhythmus für das Laufen zu finden, zumal die Hitze jetzt um die Mittagszeit ihren Höhepunkt erreicht hatte. Auf der Laufstrecke hin zum Energie Lap, dort wo sich auch der Wendepunkt befand, erreichte das Thermometer Temperaturen über 40°C, und weit und breit war keine Wolke zu sehen, die ein wenig Schatten hätte spenden können. Auch hier erhielten wir eine zuvor deponierte „Specialneed Bag“ mit dem durch die Sonne sehr warmen aber gut bekömmlichen Vitargo RTD. Die letzten Kilometer zurück auf den Alii Drive und damit ins Ziel vergingen wie im Fluge.

An dieser Stelle ein ganz besonderer Dank an MyVitargo für die tolle Unterstützung. Mit dem Carboloader, Vitargo +Electrolyte und dem RTD waren wir optimal versorgt. Auch die Endurance Riegel sorgten unterwegs für die notwendige Energie, ohne dabei den Magen in irgendeiner Form zu belasten. Nicht zuletzt durch die hervorragende Wirkung von MyVitaro hatten wir auch auf dem abschließenden Marathon genug Energie, um auch hier über 100 Plätze gut zu machen.

Überglücklich fiel es uns nach dem Einlauf sehr schwer, das breite Grinsen und die Freude über das Erreichte zu unterdrücken. Denn mit einem durchschnittlichen Trainingsaufwand von 13 Stunden pro Woche und beruflicher Belastung ist es uns doch gelungen, mit 10:30:58 (Patric) und 11:10:41 (Hartmut) in einer ordentlichen Zeit das Ziel zu erreichen.

Jetzt machen wir uns eine schöne Zeit und genießen die Schönheit der Insel noch eine Woche lang mit unseren Familien.

Hawaii Finisher Patric und Hartmut - Glückwunsch sagt MyVitargo

Viele Grüße, Aloha Patric und Hartmut.

Mit Vitargo beim Ironmann in Hawaii – Teil 5

Hartmut mit Andrea Brede beim Check In

Hartmut Andres

BIB

414

AGE

53

STATE/COUNTRY

Homburg SAAR GER /

PROFESSION

Management

Hartmut Andres - MyVitargo TriTeam
SWIM BIKE RUN OVERALL POSITION
1:10:55 6:02:44 3:49:33 11:10:41 879

RACE LEG DISTANCE PACE POSITION
TOTAL SWIM 2.4 mi. (1:10:55) 1:51/100m 906

FIRST BIKE SEGMENT 5 mi. (1:29:19) 19.31 mph
SECOND BIKE SEGMENT 28 mi. (2:41:14) 19.19 mph
THIRD BIKE SEGMENT 59 mi. (4:26:49) 17.62 mph
FOURTH BIKE SEGMENT 88 mi. (5:58:49) 18.91 mph
FINAL BIKE SEGMENT 112 mi. (7:16:31) 18.53 mph
TOTAL BIKE 112 mi. (6:02:44) 18.53 mph 1004

FIRST RUN SEGMENT 5.2 mi. (8:03:13) 8:05/mile
SECOND RUN SEGMENT 17.6 mi. (9:56:22) 9:07/mile
RUN FINISH 26.2 mi. (11:10:41) 8:38/mile
TOTAL RUN 26.2 mi. (3:49:33) 8:45/mile 879

TRANSITION TIME
T1: SWIM-TO-BIKE 2:52
T2: BIKE-TO-RUN 4:37

PENALTY TIME
TOTAL PENALTIES –:–

Patric Bialas

BIB

1243

AGE

36

STATE/COUNTRY

Homburg SAAR GER /

PROFESSION

Physician

Patric - MyVitargo TriTeam beim Ironman

SWIM BIKE RUN OVERALL POSITION
1:19:58 5:32:55 3:29:18 10:30:58 563

RACE LEG DISTANCE PACE POSITION
TOTAL SWIM 2.4 mi. (1:19:58) 2:06/100m 1339

FIRST BIKE SEGMENT 5 mi. (1:38:58) 21.05 mph
SECOND BIKE SEGMENT 28 mi. (2:46:57) 20.30 mph
THIRD BIKE SEGMENT 59 mi. (4:22:43) 19.42 mph
FOURTH BIKE SEGMENT 88 mi. (5:45:54) 20.92 mph
FINAL BIKE SEGMENT 112 mi. (6:57:38) 20.07 mph
TOTAL BIKE 112 mi. (5:32:55) 20.19 mph 807

FIRST RUN SEGMENT 5.2 mi. (7:42:55) 7:55/mile
SECOND RUN SEGMENT 17.6 mi. (9:25:27) 8:16/mile
RUN FINISH 26.2 mi. (10:30:58) 7:37/mile
TOTAL RUN 26.2 mi. (3:29:18) 7:59/mile 563

Patric beim Laufen - MyVitargo TriTeam beim Ironman

TRANSITION TIME
T1: SWIM-TO-BIKE 4:45
T2: BIKE-TO-RUN 4:02

PENALTY TIME
TOTAL PENALTIES –:–

Mit Vitargo beim Ironmann in Hawaii – Teil 4

Donnerstag 11.10.07
Heute fand der legendäre Underwear Run statt. Pünktlich um 8.00 Uhr (Ortszeit, bei euch war es da schon 20.00 Uhr) in der Früh ging es los und hunderte Athleten hatten sich eingefunden.

Patric und Hartmut beim Underwear RUN

Vom Agegrouper bis zum Profi. Patric hat die Gunst der Stunde genutzt und gleich ein kleines Fotoshooting mit Michellie Jones, einer der Favoritinnen beim Damenrennen, gemacht. Schon früh am Morgen hat die Sonne alles gegeben. Hoffentlich gilt für uns am Samstag das Gleiche.

Patric mit Michellie Jones, einer der Favoritinnen beim Damenrennen

Während des Laufes hatte man dann schon mal die Gelegenheit Wettkampfluft zu schnuppern und die Stimmung an der Strecke zu testen. Die Anspannung bei uns beiden steigt so langsam und wir sind froh, wenn das lange Warten endlich vorbei ist.

Wie es dann gelaufen ist, erfahrt ihr natürlich direkt nach dem Rennen.

Bis dann,
Hartmut & Patric

Mit Vitargo beim Ironmann in Hawaii – Teil 3

Heute war Wettkampfbesprechung und ein Lauf zum Energy Lap angesagt.

Hawaii MyVitargo

Beides war ok … aber das Highlight waren die Delfine beim morgentlichen Schwimmen in der Kailua Kona Bucht. Grosse Schulen mit Eltern- und Babydelfinen konnten wir bestaunen. Dazwischen eine übergroße Meeresschildkröte… drüber vergaßen wir längere Augenblicke unser Training und meinten, es hier auch ohne Triathlon ganz gut aushalten zu können.

Patric hat sich als „Zugpferd“ für Sonntag einen Marlin ausgesucht, siehe Bild.
Hawaii MyVitargo

Heute hat der Shop im King Kamehameha Hotel (bekannt aus der Serie Magnum) eröffnet…da mussten wir natürlich auch hin
Hawaii MyVitargo

Morgen steht dann weiteres Highlight an: der Underwear Run!!!

Bilder gibt´s dann selbstverständlich auch wieder.

Bis dann, Aloha
Hartmut

Mit Vitargo beim Ironmann in Hawaii – Teil 2

Jetzt endlich ist auch Patric Bialas auf Hawaii gelandet. Heute haben sich beide für das Rennen der Rennen registriert, d.h. jetzt gibts kein zurück mehr.

O-Ton Patric:

Gestern waren wir mit unserem Reiseveranstalter Hannes und einigen Profis am Radwendepunkt. Dann sind wir von Hawi zurück gefahren. Die ersten 60km lief es bei uns richtig super, danach bin ich gestorben und Hartmut musste mich ziehen. Tja, so schnell akklimatisiert man halt doch nicht. Hoffentlich hole ich die fehlende Woche noch auf. Hartmut hat bei den Bedingungen in der ersten Woche schon über 300 Km auf dem Rad absolviert. Er wird hier sicherlich ein super Rennen hinlegen. Auf jeden Fall wird er seine Bestzeit von 10:47 in Angriff nehmen, mit der er vor zwei Jahren 16. seiner AK war.

Die Hitze und der Wind sind unglaublich. Wenn mans nicht erlebt hat, kann man sichs nicht vorstellen. Trotz Wind bekommst Du keine echte Kühlung. Das habe ich wirklich ein wenig unterschätzt. Heute morgen war ich denn auch ein erstes Mal in der legendären Bucht schwimmen. Das Wasser ist der absolute Wahnsinn. Da will man gar nicht mehr raus. Schon was anderes als die Flüsse und Tümpel, in denen wir in heimatlichen Gefilden rumdümpeln.

Ansonsten ist hier das ganze Dorf im Ausnahmezustand. Man denkt, es gibt nur Triathleten und Triathletinnen auf der Welt. Und einige von den Besten geben uns gerne hilfreiche Tipps für die letzten Tage und für das Rennen. So, jetzt müssen wir uns ein wenig aufs Ohr legen und ausruhen. Denn das wichtigste hier ist, nicht zu überdrehen und jeden Tag optimal zu nutzen. Dabei hilft uns natürlich jeden Tag My Vitargo, auf das wir im Übrigen auch schon einige Sportler aus Übersee eingeschworen haben.

Aloha Hawaii Patric vom MyVitargo-Team

Aloha und bis zum nächsten Mal
Euer Patric

P.S. Habe einen Mordsrespekt vor dem Rennen am Samstag. Wer das sehen will, kann das auf ARD ab 0.15 in der Nacht von Samstag auf Sonntag erstmals in der Geschichte des Ironman Live tun.

Mit Vitargo beim Ironmann in Hawaii – Teil 1

Das MyVitargo-Team ist in Hawaii gelandet. Lesen Sie hier tagesaktuelle Berichte und News rund um das Triathlon Event des Jahres.

Herrn Bialas, Herr Panter und Herrn Andres
Patric Bialas, Jörg Panter und Hartmut Andres (von links nach rechts)

Der erste MyVitargo Triathlet Hartmut Andres ist nach einem anstrengenden Flug über Chicago und San Francisco bereits auf Hawaii angekommen.
Das Meer und das Wetter entschädigen allerdings wie man sieht für vieles.
Hartmut Andres
In den nächsten Tagen gilt es den Jet Lag aus den Beinen und dem Kopf zu bekommen. Richtig trainieren kann man jetzt nicht mehr. In dieser letzten Taperphase in den letzten 14 Tagen fährt man jetzt die Strecke ab und versucht ausgeruht und, was vor allem auf Hawaii nötig ist, ständig gut hydriert zu sein. Optimal dafür: My Vitargo Carboloader.

ASW Mini Triathlon Gießen

Gießen Das Finale der zweiten Bundesliga Süd in Gießen gewann Christoph Bergmann (Bad Endbach) vor Peter Schoissengeier (Sigmaringen). Das Duo hatte sich schnell auf dem 6 Mal zu durchlaufenden Innenstadtkurs von den Verfolgern abgesetzt und wechselte mehrfach die Führung, bevor sich Bergmann in der letzten und damit entscheidenden Runde absetzen kann.
ASW Mini Triathlon GieÄen - Bilder
Den Zielspurt um Platz 3 sichert sich Hendrik Becker (3athlon.org) vor Bernd Zeulner (Erlangen) für sich. Christian Friderik (Riederau), mit weit über einer Minute Vorsprung aus dem Wasser gekommen fuhr rund 3 von 5 zu fahrenden Runden auf dem Stadtkurs alleine in Führung liegend, bevor ihn das in 4 größere Gruppen gesplittete Feld erreichen konnte.
ASW Mini Triathlon GieÄen- Bilder

Den Tagessieg der Teams sichert sich in denkbar knapper Entscheidung das SYNERGY-Team TV48 Erlangen (Platzziffer 42) vor ALZ Sigmaringen (P. 43) und SF Dornstadt (48).
(Kai Baumgartner)
ASW Mini Triathlon GieÄen- BilderASW Mini Triathlon GieÄen- Bilder

Ergebnisse
ASW Mini Triathlon, Gießen, 10.09.2007

ASW Mini Triathlon GieÄen- Bilder

Männer (2. Bundesliage Süd)
1. Bergmann Christoph (Tri Flow Bad Endbach) 01:52:41.50
2. Schoissengeier Peter (ALZ Sigmaringen II) 01:53:15.20
3. Becker Hendrik (3athlon.org XTERRA Wetuits) 01:53:51.50
4. Zeulner Bernd (SYNERGY-SPORTS Team TV48 Erlangen) 01:54:06.50
5. Friedrik Christian (Erdinger Alkoholfrei SC Riederau) 01:54:41.10

Endstand Ligatabelle 2. Bundesliga Süd
1. ALZ Sigmaringen II (8 Punkte)
2. Erdinger Alkoholfrei SC Riederau (11 P.)
3. SF Dornstadt (14 P.)
4. SYNERGY-SPORTS Team TV48 Erlangen (15 P.)
5. 3athlon.org XTERRA Wetsuits (24.P)
6. HDI SC Roth (25 P.)
7. Tri Flow Bad Endbach (30 P.)
8. Tri Team Triftern (31. P.)
9. StartNet-Team DSW Darmstadt II (34 P.)
10. Tri Team Fürstenfeldbruck (39 P.)
11. RIAP Sport Team Bad Reichenhall (41 P.)
12. TuS Griesheim II (41 P.)
13. TSV Stiebel Eltron Obergünzburg II (43 P.)
14. VfR Simmern (51 P.)

Offene Wertung Männer
1. Panzlaff Jürgen (SG Eintracht Ergste) 02:06:48.20
2. Czamara Lukasz (LG Vogelsberg) 02:08:45.20
3. Konietzko Sylvio (Team Baier Landshut) 02:12:12.50

Offene Wertung Frauen
1. Kress Rebecca (TuS Griesheim) 02:22:26.10
2. Behning Bettina (Skills 04 Frankfurt) 02:41:17.20
3. Garbers Ulrike (PSV Blau Gelb Frankfurt) 02:44:36.60

Quelle: Text – 3athlon-News, September 2009
http://www.3athlon.de/news/2007/09/1009_triathlon_giessen_bergmann.php
Fotos: Claudius Pyrlik (Deutscher Meister Duathlon Gesamt AK 2007 etc.) – www.first-wave-sportmarketing.de

Weitere Events der First-Wave-Sportmarketing, bei denen MyVitargo als Sponsor aktiv war:

22. Juli 2007 – Laubacher Sparkassen Duatlohn >> zum Bericht auf der First-Wave-Sportmarketing bitte klicken…
17. Mai 2007 – Schottener Triathlon Festival

Pages: Prev 1 2 3 ... 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 Next