Archiv der Kategorie: Laufen gegen Krebs

Laufen gegen Krebs – 250KM durchs Ruhrgebiet von Claudia Weber und Thomas Wenning für den guten Zweck

Videos zum Spendenlauf von Thomas Wenning und Claudia Weber

NEU: Zum Podcast von A40 geht es hier lang!
http://www.wdr.de/tv/a40/vodcast/

Vorschau Direkt hier – Beitrag ziemlich am Ende des Beitrags Claudia Weber Ruhri der Woche :
http://gffstream-9.vo.llnwd.net/c1/m/1194711600/a40/wdr_fernsehen_a40_20071110.mp4

250 KM für die gute Sache durch das Ruhrgebietslauf – Eindrücke vom Lauf

Ruhrgebietslauf über 250 Kilometer von Extremsportler Claudia Weber und Thomas Wenning.

Eine Fotostrecke mit den Bildern des Tages finden Sie unter dem folgenden Link, Die Videos wurden von Thomas zur Verfügung gestellt!
http://www.derwesten.de/nachrichten/sport/laufen/2007/11/1/news-2164543/detail.html

Thomas Wenning und Claudia Weber – die zwei Weltrekord-Ultraläufer laufen wieder für die gute Sache!

Vorbereitung Mallorca
NEU -Video zum Lauf – Online!
Eine Fotostrecke mit den Bildern des Tages finden Sie unter dem folgenden Link
http://www.derwesten.de/nachrichten/sport/laufen/2007/11/1/news-2164543/detail.html

22 Minuten Video – Mallorca Umrundung

Thomas Wenning - Kurz vorgestellt!
Claudia Weber - Kurz vorgestellt!
Thomas Wenning ist 40 Jahre alt und hat schon an über 200 Marathon oder Ultramarathonveranstaltungen teilgenommen.

Thomas über sich:

„Bis zu meinem 33. Lebensjahr war ich sportlich, außer ein wenig Fahrradfahren sehr inaktiv. Nachdem ich aber 2001 mit dem Laufen angefangen bin und mir als erstes Ziel einen Marathon in 6 Monaten auferlegt hatte, hatte es mich gepackt. Der erste Marathon im Königsforst bei Köln lief mit 3:43 schon recht gut, so dass gleich 8 Wochen später der zweite in Duisburg folgte.“

Danach folgte eine lange Liste sportlicher Erfolge, wie z.B.

2007

  • August: Mallorca Umrundung von 421 Kilometern
  • April: 16 Marathons in 16 Tagen in allen 16 Bundesländern

2006

  • Dezember: Laufbandweltrekord: 717,85 km in 7 Tagen
  • September: 22. Platz bei der 24 Stunden Europameisterschaft in Verona (Italien)
  • Februar: 18. Platz bei der 24 Stunden Weltmeisterschaft in Taipeh (Taiwan) mit 227,4 Kilometer (Deutsche Jahresbestleistung)

2005

  • August:2. Platz beim 48 Stundenlauf in Runaway Bay (Australien)
  • Juli: Gewinner des 24 Stundenlaufes in Stadtoldendorf im Juli 2005
  • Juni: 2. Platz beim 12 Stundenlauf in Vogau (Österreich)
  • Mai: Gewinner des 24 Stundelauf in Basel mit 225,8 Kilometer mit Deutscher Jahresbestleistung,
  • April: 3. Platz beim Etappenlauf von Paris nach London über 385 Kilometer

2004

  • Sieger der Marathonserie über 10 Marathons in 10 Tagen in Hamburg im Dezember 2004,
  • Sieger des 100 Kilometerlaufes in Selb im Dezember 2004

Thomas hat 26 Podiumsplätze bei Laufveranstaltungen von 42,2 Kilometer bis 48 Stundenläufe inne. Er ist Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft im 24 Stundenlauf. Weitere Informationen gibt es unter www.thomaswenning.de.

Claudia Weber ist 44 Jahre alt, hat vor 4 Jahren mit dem Laufen angefangen und kann inzwischen schon auf drei Jahre Ultralauferfahrung zurückgreifen. Sie hat an über 180 Marathon oder Ultramarathonveranstaltungen teilgenommen.

Claudia über sich:

„Ich bin erst 2003 mit dem Laufen angefangen, aber bereits 6 Monate später stand ich an der Startlinie zu meinem ersten Marathon in Hamburg. 3 Monate später belegte ich bereits den 3. Platz beim 60 Kilometerlauf in Euerbach.“

Ihre größten sportlichen Erfolge sind:

2007

  • August: Mallorca Umrundung von 421 Kilometern
  • Juli: 2.Platz beim Westzipfel Marathon in Wegberg
  • April: 16 Marathons in 16 Tagen in allen 16 Bundesländern

2006

  • Dezember: Laufbandweltrekord: 636, Kilometer in 7 Tagen,
  • November: 2.Platz beim 24 Stundenlauf in Monaco 2006,
  • November: Gewinn des 100 Kilometerlaufes in Deventer (Niederlande),
  • September: 2.Platz beim Plettenberg Marathon,
  • Juli: Gewinn des Marathon in Drebber,
  • Mai: Gewinn des 24 Stundenlauf in Ponnenjärvi (Finnland)

2005

  • 2. Platz beim 72 Stundenlauf in Arizona im Dezember 2005,
  • 2.Platz beim 24 Stundenlauf in Monaco im November 2005,
  • Gewinn des 6 Stundenlaufes in Ellerdorf im November 2005,
  • 2.Platz beim 24 Stundenlauf in Bernau im Septemeber 2005,
  • 2.Platz beim 100 Kilometerlauf in Paris im Juli 2005,
  • Gewinn des 24 Stundenlaufes in Stadtoldendorf im Juli 2005,
  • Gewinn des 6 Stundenlaufes in Steenbergen (Niederlande) im Januar 2005

Claudia hat 45Podiumsplätze bei Laufveranstaltungen von 42,2Kilometer bis 72 Stundenläufe vorzuweisen. Weiteres gibt es unter www.claudiaweber.de.

Spendeninfos – Lauf gegen den Krebs Extremsportler rennen 250 Kilometer durchs Ruhrgebiet

<NEU -Video zum Lauf – Online!

Eine Fotostrecke mit den Bildern des Tages finden Sie unter dem folgenden Link
http://www.derwesten.de/nachrichten/sport/laufen/2007/11/1/news-2164543/detail.html


Unterstützung

Wenn auch Sie die Aktion unterstützen wollen, Spenden sie auf das angegebene Konto mit der Aktionsnummer 45056571AK.

Vielen Dank!

Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe

Logo DeutscheKinder Krebshilfe

Die Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe der Deutschen Krebshilfe wurde 1996 gegründet. Die Deutsche KinderKrebshilfe engagiert sich für die Bekämpfung von Krebserkrankungen im Kindesalter. Zu den von ihr geförderten Projekten zählen unter anderem der Auf- und Ausbau von Kinderkrebs-Zentren, die Entwicklung neuer Therapien sowie die Einrichtung von Elternhäusern und -wohnungen in Kliniknähe.

Die Deutsche Krebshilfe und die Deutsche KinderKrebshilfe finanzieren fast alle derzeit in Deutschland laufenden Therapiestudien bei Kindern. Die Erfolge stetig verbesserter Behandlungskonzepte sind beeindruckend: Kam die Diagnose Leukämie bei einem Kind noch vor drei Jahrzehnten einem Todesurteil gleich, überleben heute mehr als 70 Prozent der kleinen Patienten diese Erkrankung.

Die Deutsche Krebshilfe finanziert ihre Aktivitäten ausschließlich aus freiwilligen Zuwendungen der Bevölkerung. Sie erhält keine öffentlichen Mittel.

Empfänger:

KinderKrebshilfe
Konto: 90 90 93
Bankleitzahl: 370 501 98
Betreff: 450 565 71AK

Weitere Informationen:
http://www.krebshilfe.de/24.0.html

Lauf gegen den Krebs Extremsportler rennen 250 Kilometer durchs Ruhrgebiet – Etappe 4

NEU: Presseartikel als PDF aus den verschiedenen Regionalen Zeitungen (1,6 MB)!
>> Downloadlink als PDF-Dokument

NEU: Zum Podcast von A40 geht es hier lang!
http://www.wdr.de/tv/a40/vodcast/

Vorschau Direkt hier – Beitrag ziemlich am Ende des Beitrags Claudia Weber Ruhri der Woche :
http://gffstream-9.vo.llnwd.net/c1/m/1194711600/a40/wdr_fernsehen_a40_20071110.mp4

Eine Fotostrecke mit den Bildern des Tages finden Sie unter dem folgenden Link
http://www.derwesten.de/nachrichten/sport/laufen/2007/11/1/news-2164543/detail.html

Thomas Weninng und Claudia Weber im Ziel

Essen. Der Spendenlauf Laufen gegen Krebs quer durch das Ruhrgebiet liegt hinter ihnen, und Thomas Wenning kann mit seiner Partnerin Claudia Weber ein durchaus positives Fazit ziehen. Der Spendenbetrag müsste im vierstelligen Bereich liegen.

Am Sonntag starteten die beiden Läufer am Rathaus in Gelsenkirchen-Buer, wo Bürgermeister Klaus Hermandung den Startschuss gab. Ãœber Dorsten, Marl und Recklinghausen führte die Strecke über 57 Kilometer wieder zurück nach Waltrop, wo Allerheiligen der Ruhrgebietslauf begann. Wir hatten gehofft, dass auch heute ein paar Leute kommen, aber leider hatten wir überhaupt keine Mitläufer und es war insgesamt heute sehr wenig los, resümierte Wenning ein bisschen traurig die vierte Etappe durchs Ruhrgebiet. Dabei war die Strecke echt schön, wir kennen sie von unseren Trainingseinheiten.
Thomas Weninng und Claudia Weber

Auf dem Weg durch das grüne Ruhrgebiet konnten die Läufer heute ihr Tempo forcieren und ohne Wartezeit an roten Ampeln wurden die Extremsportler nach fünf Stunden im Ziel nicht nur von Freunden und Bekannten, sondern sogar von ein paar Sonnenstrahlen empfangen.
Claudia Weber

Eine Neuauflage dieser Veranstaltung kann sich Wenning sehr gut vorstellen aber dann wohl eher durch ganz NRW. Aber erstmal steht im kommenden Jahr ein Lauf quer durch Europa an. Von Monaco bis nach Flensburg durch elf europäische Länder werden wir zugunsten von Handicap International laufen – Hoffentlich dann mit mehr öffentliches Aufsehen, denn so eine Aktion verdient es, im Rampenlicht zu stehen.
4. Ettape - Thomas Weninng

Claudia Weber und Thomas Weninng im Ziel

Quelle: Der Westen, 04.11.2007, David Nienhaus, Bilder Thomas Weninng
http://www.derwesten.de/nachrichten/sport/laufen/2007/11/4/news-2598296/detail.html

Lauf gegen den Krebs Extremsportler rennen 250 Kilometer durchs Ruhrgebiet – Etappe 3

NEU -Video zum Lauf – Online!

Eine Fotostrecke mit den Bildern des Tages finden Sie unter dem folgenden Link
http://www.derwesten.de/nachrichten/sport/laufen/2007/11/1/news-2164543/detail.html

Den dritten Tag überstanden

Thomas Weninng und Claudia Weber
Essen. Auf ihrem Lauf durch das Ruhrgebiet haben Claudia Weber und Thomas Wenning die dritte Etappe von Essen nach Gelsenkirchen hinter sich gebracht.

Fünf Mitläufer schlossen sich den beiden Sportlern am Start an. Ab Duisburg war der Regen ständiger Begleiter des Grüppchens und sorgte für etwas Unbehagen. Ebenso wie die vielen Ampeln, die den Lauf immer wieder stoppten. „Wir sind fast nur durch bebautes Gebiet gelaufen“, so Wenning. Daher sei die Strecke diesmal auch nicht sehr schön gewesen.
3. Etappe

„Wir konnten auch nicht einfach eine Alternativroute nehmen“, erklärt Wenning, „weil unser Versorgungsfahrzeug alle sieben bis neun Kilometer auf uns wartet.“ Für spontane Routenänderungen bleibt somit keine Gelegenheit.
3. Etappe Begleiter

3. Etappe

3. Etappe

Morgen geht es auf die letzte Etappe von Gelsenkirchen-Buer nach Waltrop.

3. Etappe

Quelle: Der Westen, 03.11.2007, Stefan Reinke
http://www.derwesten.de/nachrichten/sport/laufen/2007/11/3/news-2496876/detail.html

Lauf gegen den Krebs Extremsportler rennen 250 Kilometer durchs Ruhrgebiet – Etappe 2

Eine Fotostrecke mit den Bildern des Tages finden Sie unter dem folgenden Link
http://www.derwesten.de/nachrichten/sport/laufen/2007/11/1/news-2164543/detail.html

65 Kilometer im Regen

Start in Dortmund - 2. Etappe Laufen gegen Krebs - Thomas Wenning und Claudia Weber

Essen. Claudia Weber und Thomas Wenning haben die zweite Etappe ihres Ruhrgebietslaufs bewältigt. Am Freitagnachmittag kamen sie in Essen an.

Am Morgen waren die beiden Extremsportler gemeinsam mit sieben weiteren Läufern gestartet.

Start in Dortmund - 2. Etappe Laufen gegen Krebs - Thomas Wenning und Claudia Weber

Bei nasskaltem Wetter ging es zunächst nach Herdecke, wo sich sechs Mitläufer der Gruppe anschlossen. „Zeitweise waren wir 15 Läufer“, freut sich Thomas Wenning über die Gesellschaft auf der Strecke.

Start in Dortmund - 2. Etappe Laufen gegen Krebs - Thomas Wenning und Claudia Weber mit laufender Begleitung

Drei Läufer sind mit Weber und Wenning bis zum Ziel nach Essen gelaufen. Einer davon: der Hagener Läufer Jens Vieler. Der wurde unterwegs von einem Hund gebissen, konnte aber versorgt werden und erreichte schließlich das Ziel.

Morgen geht es auf der dritten Etappe von Essen über Mühlheim, Duisburg, Bottrop und Gladbeck nach Gelsenkirchen.

Quelle: Der Westen, 02.11.2007, Bilder: Thomas Wenning
http://www.derwesten.de/nachrichten/sport/laufen/2007/11/2/news-2371890/detail.html

Lauf gegen den Krebs Extremsportler rennen 250 Kilometer durchs Ruhrgebiet – Etappe 1

Eine Fotostrecke mit den Bildern des Tages finden Sie unter dem folgenden Link
http://www.derwesten.de/nachrichten/sport/laufen/2007/11/1/news-2164543/detail.html

Einmal durchs Revier – für einen guten Zweck Laufen, 01.11.2007, Fotos und Text von Stefan Reinke

Thomas Wenning und Claudia Weber beim Start

Waltrop. 250 Kilometer Wegstrecke, einmal durchs komplette Ruhrgebiet Claudia Weber und Thomas Wenning sind am Donnerstag zu ihrem Lauf gegen den Krebs gestartet.

Allerheiligen, kurz nach 9 Uhr, zehn Grad. Die beiden Läufer Claudia Weber und Thomas Wenning dehnen noch einmal ihre Muskeln, machen sich warm. Vor ihnen liegen 250 Kilometer, die sie in vier Tagen bewältigen wollen. Wichtigstes Utensil auf dem langen Weg ist die Spendenbox, in die Passanten ihre Spenden zugunsten der Kinderkrebshilfe schweißen können.
Thomas Weining und Claudia Weber auf der Waltroper Rathaustreppe. Foto: Stefan Reinke
Thomas Weining und Claudia Weber auf der Waltroper Rathaustreppe.
Foto: Stefan Reinke

Endlich ist es soweit: Waltrops Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe gibt das Startzeichen und setzt sich gemeinsam mit Weber und Weining in Bewegung. Fünf Kilometer möchte sie mithalten, die beiden Extremsportler haben dann noch satte 70 Kilometer vor sich.

Mitläufer gesucht!

Zur mentalen Unterstützung suchen Thomas Wenning und Claudia Weber noch Mitläufer: „Es wäre schön, wenn einge Läufer dazukämen, die fünf bis zehn Kilometer mit uns bestreiten würden und ein Tempo von sieben Kilometern pro Stunde schaffen“, sagt Wenning. Wer mitmachen möchte, kann einfach zu einem der Startpunkte kommen und sich dem Läufer-Duo anschließen. Die größte Anzahl an Laufgästen erwarten sie für die Etappe von Dortmund nach Essen. Sechs haben sich schon angekündigt.

DerWesten begleitet Weber und Wenning bei ihrem Lauf durch das Ruhrgebiet und jeden Abend über die abgelaufenen Etappen berichten.

Quelle: Der Westen, 01.11.2007
http://www.derwesten.de/nachrichten/sport/laufen/2007/11/1/news-2162643/detail.html

Erste Etappe gut überstanden

Dortmund. Auf ihrem 250 Kilometer langen lauf durchs Revier haben Claudia Weber und Thomas Wenning am Donnerstagnachmittag die erste Etappe hinter sich gebracht.
Start in Dortmund - 2. Etappe Laufen gegen Krebs - Thomas Wenning und Claudia Weber mit Bürgermeister Miksch

Bei frischen zwölf bis 14 Grad Lufttemperatur ging es von Waltrop über Lünen, Hamm und Unna nach Dortmund.Es hat Spaß gemacht. Es war auch nicht zu kalt, fasst Thomas Wenning den ersten Lauftag zusammen.Hauptsache, es hat nicht geregnet, ist er mit dem Wetter zufrieden.

Für die knapp 73 Kilometer benötigten Weber und Wenning rund 7 Stunden und 35 Minuten.Einmal haben wir uns verlaufen und mussten so einen Kilometer zusätzlich laufen, so Wenning. Ab Kilometer Zwei liefen die beiden Extremsportler alleine, begleitet nur von ihrem Versorgungswagen und einem Radfahrer. Auch Waltrops Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe verabschiedete sich nach 2000 Metern – sie hatte zu wenig zeit zum Trainieren.Das ist okay, so Wenning.Die anderen Bürgermeister werden wohl kein Stück mit uns laufen, vermutet der Bocholter.

Am Freitag starten die beiden Läufer vor dem Dortmunder Rathaus zur zweiten Etappe. Dort wird Bürgermeister Adolf Miksch den Startschuss geben.

Start in Dortmund - 2. Etappe Laufen gegen Krebs - Thomas Wenning und Claudia Weber mit Bügermeister Miksch in Dortmund

Auf 65 Kilometern geht es dann über Hagen, Witten und Bochum nach Essen.Das wird unsere Bergetappe mit 800 Höhenmetern, scherzt Thomas Wenning. In Dortmund starten zwei weitere Läufer mit Weber und Wenning, in Herdecke wollen nocht einmal einige Sportler dazustoßen.das wäre sehr schön. Dann kann man sich beim Laufen unterhalten, hofft Wenning auf einen abweschlungsreichen Lauftag.

Quelle: Der Westen, 02.11.2007, Bilder: Thomas Wenning
http://www.derwesten.de/nachrichten/sport/laufen/2007/11/2/news-2298503/detail.html

Lauf gegen den Krebs Extremsportler rennen 250 Kilometer durchs Ruhrgebiet – Mallorca Maraton als Vorbereitung

Lauf gegen den Krebs Extremsportler rennen 250 Kilometer durchs Ruhrgebiet – Mallorca Maraton als Vorbereitung
Thomas Wenning und Claudia Weber – die zwei Weltrekord-Ultraläufer laufen mit Vitargo wieder für die gute Sache!

250 Kilometer Wegstrecke während Otto-Normal-Verbraucher bei derartigen Entfernungen auf ihre Autos zurückgreifen, verlassen sich die Extremsportler Claudia Weber und Thomas Wenning auf ihre Füße. Sie werden vom 1. bis zum 4. November 2007 in vier Tagesetappen mit je 58 bis 75 Kilometern das Ruhrgebiet zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe durchlaufen. Es ist nicht das erste derartige Projekt, das die beiden Extremsportler bestreiten. Schon zwei Mal haben sie in diesem Jahr für den guten Zweck sportliche Extremleistungen erbracht.

Thomas und Claudia in Mallorca
Thomas und Claudia in Mallorca beim TUI Marathon zur Vorbereitung zum Ruhrgebietslauf

Im April bestritten Weber und Wenning innerhalb von nur 16 Tagen in allen 16 Bundesländern je einen Marathon und sammelten über 20.000 Euro für Minenopfer im Kosovo. Im August umrundeten die beiden Ausnahmeläufer dann die Ferieninsel Mallorca, mit einer Gesamtstrecke von 420 Kilometern, in nur 6 Tagen und sammelten auch dort Spenden, die der balearischen Kinderkrebshilfe Aspanob zu Gute kamen. Bei dem Lauf im November wird das Spendengeld der Deutschen Kinderkrebshilfe, die sich unter anderem auf den Auf- und Ausbau von Kinderkrebs-Zentren, die Entwicklung von neuen Therapien sowie die Einrichtung von Elternhäusern und -wohnungen in Kliniknähe spezialisiert hat, zur Verfügung gestellt.

Der Startschuss zum Ruhrgebietslauf wird zu Allerheiligen um 9.30 Uhr vor dem Rathaus in Waltrop fallen. Abgegeben wird er durch Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe. Die erste Etappe führt die Sportler dann von Waltrop über Lünen, Bergkamen, Hamm und Unna bis nach Dortmund. Insgesamt 75 Kilometer müssen sie somit zum Auftakt zurücklegen. Im Rahmen der zweiten Etappe, die vor dem Dortmunder Rathaus durch Bürgermeister Adolf Miksch gestartet wird, passieren Weber und Wenning die Städte Hagen, Witten und Bochum. Ziel ist das 65 Kilometer entfernte Essen.

Claudia Weber in Mallorca - Platz 14 in 3:29 auf Mallorca
Claudia Weber 14. Platz bei den Frauen beim TUI-Mallorca Marathon

Die 58 Kilometer lange dritte Etappe findet am 3. November vor dem Rathaus in Essen ihren Anfang. Hier wird die 2. Bürgermeisterin Annette Jäger für das Startsignal verantwortlich sein. Die Etappe führt über Mühlheim, Duisburg, Bottrop und Gladbeck bis vor das Rathaus in Gelsenkirchen, von wo aus dann auch der vierte und letzte Durchgang des Ruhrgebietslaufs durch den Bürgermeister gestartet wird. Dorsten, Marl und Recklinghausen heißen die letzten Stationen des Laufs, der die beiden Extremsportler schließlich wieder zum Ausgangspunkt, nach Waltrop, führt.

Alle weiteren Informationen zum Ruhrgebietslauf unter http://www.laufengegenkrebs.de

Informationen zu Thomas Wenning und Clauda Weber findet ihr hier:
http://www.thomaswenning.de/
http://www.laufbandweltrekord.de/
http://www.irlandrun.de/
http://www.marathon-ohne-grenzen.de/

MyVitargo freut sich diese beiden Extremsportler bei diesem Lauf und weitern Aktionen unterstützen zu dürfen – Bitte spendet für die Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe

http://www.extrem-sportveranstaltungen.de/spenden.html