Archiv der Kategorie: Vitargo vor Ort

VITARGO beim dritten Nordkirchener Halbmarathon

VITARGO beim dritten Nordkirchener Halbmarathon

304 Starter sorgten bei der dritten Auflage des Nordkirchener Halbmarathons für einen neuen Teilnehmerrekord. Viele Läuferinnen und Läufer aus der Region nutzten bei recht guten äußeren Bedingungen den Zwei-Runden-Kurs durch den Schlosspark und dessen nähere Umgebung zur Vorbereitung auf einen der zahlreichen Herbst-Marathons.

Vitargo vor Ort - Verpflegungsstand beim Halbmarathon Nordkirchen 2011 - Christine Jücker-Deifuß

Die mehr als 200 vorangemeldeten Teilnehmer duften sich über ein VITARGO-Starter-Paket freuen, dessen Inhalt gleich zahlreiche Sportler ausprobierten.

Vitargo Finisher Tüte Halbmarathon Nordkirchen

Auch der vom VITARGO-Sportler Holger Deifuß betreute kleine Informationsstand fand regen Zuspruch. Viele Teilnehmer informierten sich hier über die optimale Sporternährung vor, während und nach intensiven Ausdauerbelastungen.

Vitargo Informationsstand Nordkirchen Halbmarathon

Zudem hatten die VITARGOs einen Verpflegungsstand an der Freitreppe im Schlosspark unter der fachkundigen Leitung der VITARGO-Sportlerin Christine Jücker-Deifuß eingerichtet. Nach der Hälfte des Rennens bekamen hier die Läuferinnen und Läufer VITARGO Elektrolyte von der erfahrenen Marathonläuferin und ihren Helfern angereicht. Und auch im Zielbereich im Stadion am Schlosspark nutzten die erschöpften Finisher das VITARGO-Getränk, um ihren Durst gehaltvoll zu stillen und die leer gefegten Depots schnell wieder aufzufüllen.

Die Siegerehrung der Einlaufschnellsten stand ebenfalls ganz im Zeichen von VITARGO. Die jeweils drei schnellsten Damen und Herren erhielten aus der Hand von Holger Deifuß ein wertvolles VITARGO-„victory-package“, u.a. mit Startnummernband und VITARGO-Shirt.

Bild und Textquelle: Holger Deifuß

Vitargo Sportler Holger Deifuß beim Hollenlauf über 67 km – ein Erfahrungsbericht

Ich bin VITARGO-Sportler der ersten Stunde, nehme seit 1983 an Lauf-Wettkämpfen teil und habe in den 28 Jahren danach bei insgesamt 55 Marathonläufen gefinisht, einige Male unter drei Stunden, deutlich häufiger über drei Stunden. Mit den Jahren kommt eine gewisse Monotonie auf. Man weiß: Wenn nichts Außergewöhnliches passiert, dann habe ich die Marathon-Distanz „drin“, die packe ich. Gesucht wird also eine neue Herausforderung. Was liegt also näher, als es einmal mit einer Ultra-Distanz zu versuchen?

Holger Deifuß vom Vitargo Team

Der erste Start über eine Ultra-Distanz verlief erfolgreich, obwohl ich vor dem Start doch einigen Respekt vor der Distanz hatte – immerhin 25 km mehr als ein Marathon. So weit war ich am Stück bislang noch nicht gelaufen. Beim Hollenlauf (nicht Höllenlauf, nein!) rund um das idyllische Bödefeld mussten nämlich 67 km mit 1533 Höhenmetern bezwungen werden. Obwohl die Höhenmeter das Rennen natürlich schwieriger machen, ist es für mich mental einfacher, weil abwechslungsreicher, wenn die Strecke mit einigen Höhenmetern garniert ist. Die besondere Schwierigkeit dieses Rennens bestand darin, dass die mit rund 850 Metern höchste Erhebung des Sauerlandes, der Kahle Asten, gleich zweimal überquert werden musste – und das auf koordinativ anspruchsvollen Naturwegen, neudeutsch auch Trails genannt.

Trotz der kräftezehrenden An- und Abstiege sowie der schwierig zu laufenden Trails konnte ich ein gleichmäßiges Tempo laufen und auf den abschließenden Kilometern hinunter nach Bödefeld meine Geschwindigkeit sogar noch einmal forcieren, trotz muskulär total überforderter Oberschenkel. Am Ende legte ich die Strecke in genau 6:22,29 Stunden zurück. Insgesamt waren nur fünf Läufer schneller unterwegs. In der M40 schaffte ich als Zweiter sogar den Sprung auf das Siegerpodest meiner Altersklasse. Ihren Anteil an der problemlosen Bewältigung der Distanz hatte sicherlich auch die auf die Strecke mitgenommene VITARGO-Verpflegung. Neben dem vom Veranstalter angebotenen Elektrolyt-Getränk und Cola griff ich auf hoch konzentriertes VITARGO-Elektrolyte zurück. Das ebenfalls als Reiseproviant eingepackte VITARGO-Gel kam gar nicht zum Einsatz. So schaffte ich die Distanz ohne Einbruch und vor allem Magenprobleme. Nach diesem verheißungsvollen Auftakt blicke ich nun voller Zuversicht auf die 100 km im thüringischen Fröttstädt am 2. Juli. Den ersten Stern beim ThüringenUltra möchte ich unbedingt auf meinem Finisher-Shirt haben!

Text- und Bildquelle: Holger Deifuß

Vitargo beim Teutolauf 2010

Berg- und Crosslauf-Qualitäten waren gefordert bei der 15. Auflage des Teutolaufs in Lengerich. Der beliebte Waldlauf, neudeutsch Trailrun, rund um Lengerich führt größtenteils durch den herbstlichen Teutoburger Wald. Jedes Jahr Mitte Oktober lockt der anspruchsvolle Landschaftslauf rund 2000 Ausdauersportler aus der Region und aus den benachbarten Niederlanden in das nördliche Münsterland.

Vitargo Team Holger Deifuß

Die beiden VITARGO-Sportler Christine Jücker-Deifuß und Holger Deifuß wählten aus den drei angebotenen Strecken die mittellange aus, bei der 12,2 km mit einer Höhendifferenz von 180 Metern zurückzulegen sind. Vor dem Wettkampf versorgte das Läufer-Ehepaar am VITARGO-Stand seine mutmaßlichen Konkurrenten noch mit Energie in Form von Riegeln und Gel für die kraftraubenden Anstiege im Teutoburger Wald.

In diesem Jahr machte neben den teilweise giftigen Anstiegen der durch die heftigen Regenfälle der Vortage schlammige und dadurch rutschige Untergrund den Teilnehmern zu schaffen. Holger Deifuß kam mit den schwierigen Bedingungen gut zurecht und bewältigte die Strecke in 50:24 Minuten. Mit Platz fünf in der stark besetzten Altersklasse M40 zeigte sich der Berglaufspezialist zufrieden. Eine noch bessere Platzierung erreichte Christine Jücker-Deifuß, die als Zweite der W40 nur knapp den Altersklassensieg verpasste.

Vitargo Team Christine Jücker Deifuß

Für die Marathonspezialistin im VITARGO-Dress wurden 59:10 Minuten gestoppt. Beide Ausdauersportler zeigten sich begeistert von der landschaftlichen Attraktivität der Strecke, die den Läufern beeindruckende Ausblicke vom Kamm des Teutoburger Waldes in das Osnabrücker Land ermöglichte und die Schinderei an den Teuto-Hügeln schnell vergessen ließ.

Bild- und Textquelle: Holger Deifuß

Waterfront Triathlon in Bremen

Am 12. September fand es zum zweiten Mal den Waterfront Bremen Triathlon statt. Mit ca. 600 Startern auf unterschiedlichen Distanzen veranstaltete der Triathlonclub Bremen mit vielen Helfern und Partnern auf einer veränderten Radstrecke eine tolle Veranstaltung.  Dabei waren einige Lokalmatadore unter den Platzierten. Gerade die Kombination aus Volkstriathlon, Staffeltriathlon und Sprinttriathlon ist ein toller Einstieg, für diejenigen die in den Triathlonsport zum ersten Mal reinschnuppern. Mit der Kulisse an der Waterfront und der Strecke ist die Veranstaltung für alle Triathlon Einsteiger eine tolle Möglichkeit diesen Sport näher kennen zu lernen.

Leider konnten wir wegen Terminüberschneidungen dieses Jahr nicht selbst vor Ort sein, um Vitargo + Elektrolyte im Zielkanal den Sportlern anzubieten. Diese Aufgabe wurde dieses Jahr selbst vom Triathlonclub Bremen übernommen,  wobei es ja schon einige Vitargo-Experten in den eigenen Reihen gibt.

Vielen Dank für euren Einsatz

Ergebnisse gibt es hier:
http://www.online-anmeldung.webpertzsch.de/index.php5?VERA_NUM=100912-01

Einen ausführlichen Bericht und mehr Infos + Bilder gibt es hier:
http://www.inconi.de/Waterfront%20Triathlon%202010/Waterfront%20Triathlon%202010.html

Nordkirchener Halbmarathon – Vitargo vor Ort

Christine Jücker-Deifuß und Holger Deifuß waren wie schon 2009 mit Vitargo beim Halbmarathon Nordkirchen vor Ort. Die Mitglieder des FC Nordkirchen sorgten dafür, dass alle Teilnehmer und Sportler Vitargo + Elektrolyte als Streckenverpflegung zu sich nehmen konnten. Darüber stellte der Vitargo-Experte und Sportler Holger Deifuß das Vitargo Gel interessierten Sportlern vor. Mit dem Vitargo Gel wurde die Produktpalette von Vitargo ergänzt. Die gute Konsistenz und Magenverträglichkeit wurde von vielen Sportlern bisher gelobt. Sehr gefreut hat uns das Karl Berndstrotmann mit dem 1. Platz in der AK15 und dem Gesamt 15. Platz nach längerer Verletzungspause wieder erfolgreich unterwegs ist.

Vitargo vor Ort beim Halbmarathon in Nordkirchen 2010!

Vitargo vor Ort beim Halbmarathon in Nordkirchen 2010!

Bildquelle: http://www.foto24.de/images/Alben/FCN-Leichtathletik/20100828-Halbmarathon/thumb.htmlWeitere Informationen und Bilder gibt es hier: http://www.fc-nordkirchen.de/

Vielen Dank an dieser Stelle an Holger, Christine und den Verein FC Nordkirchen für die erfolgreiche Zusammenarbeit!

Lake Run am Möhnesee Vitargo Sportler Joachim Krause am Start

Joachim Krause war am 04. September beim Lake Run am Möhnesee unterwegs, um sich den Hindernissen und der etwas anderen Lauferfahrung zu stellen. Die mit vielen Hindernissen gespickten 18 Kilometer schaffte er in der sehr guten Zeit von 1:42:16 Minuten. Wobei bei dem Lauf es wohl im wesentlichen auf den Spaß und das Ankommen ankam. Leider konnte Klaus Link verletzungsbedingt nicht an den Start gehen. Von dieser Stelle aus gute Besserung.

Lake Run 2010 - Vitargo Sportler Joachim Krause

Lake Run 2010 - Vitargo Sportler Joachim Krause

Lake Run 2010 - Vitargo Sportler Joachim Krause

Lake Run 2010 - Vitargo Sportler Joachim Krause

Bilder und Text: Joachim Krause

Mehr Infos zur Veranstaltung: http://lake-run.de/

Videoquelle: http://www.youtube.com/watch?v=qRE1hjAwwCc

Vitargo Stand beim Hagen Triathlon

Schon etwas länger her fand am 29. August in Hagen der 20. Sparda Bank Hagen Triathlon statt. Vor Ort waren für uns zwei Sportler und Läufer, die am Sonntag morgen den Triathleten für Fragen rund um Vitargo zur Verfügung standen. Leider zeigte sich das Wetter nicht von seiner besten Seite an diesem Sonntag.

Hagen Triathlon - Vitargo vor Ort

Bildquelle:  http://91.194.91.194/~adm3776/phpAlbum/main.php?cmd=imageorig&var1=HagTri2010%2FIMG_0992.jpg

Ergebnisse und Bilder zum Triathlon gibt es hier:

http://www.tri-team-hagen.de/joomla/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=45&Itemid=92

Sassenberg Triathlon – Vitargo vor Ort

Am 01. August waren wir vor Ort beim Sassenberg Triathlon, um die fast 1.400 Sportler im Zielbereich mit Vitargo + Elektrolyte eine bestmögliche Versorgung anzubieten. So wurden fast 400 Liter angerührt, um die Glykogenspeicher wieder aufzufüllen. Wieder einmal unter der Federführung von Wilhelm Spieker bestens durch organisiert und mit viel Liebe durch die Teamgeister umgesetzt, war es eine tolle Veranstaltung, bei der wir jetzt im dritten Jahr in Folge dabei waren.

Sassenberg Feldmark Triathlon - Vitargo vor Ort

Die Vitargo Gutschein von 15,- EUR können noch bis zum 31. August unter der Angabe der Startnummer in unserem Onlineshop, per Telefon, Fax oder Mail eingelöst werden.

Mehr Informationen und Ergebnisse findet man auf der Website des Sassenberg Feldmark Triathlon:
http://www.sassenberger-triathlon.de

Mit Vitargo beim Halbmarathon in Berlin 2010

Vitargo Stand beim Halbmarathon in Berlin 2010

Jedes Jahr ist der Halbmarathon in Berlin für viele Läufer das erste Highlight in der Laufsaison. Wie auch in den letzten Jahren waren wir mit einem Stand wieder vor Ort, um den
nationalen und internationalen Läufern unsere Produkte vorzustellen. Wie beim letzten Marathon fand die Messe Vital diesmal in den historischen Hallen des Ex-Flughafen Tempelhof statt.

Vitargo beim Halbmarathon in Berlin

Holger Deifuß war diesmal als einziger Läufer des Vitargo-Teams am Sonntag am Start und konnte in einer Zeit von 1:27:17 seine sich selbst gesetzte Zeit erreichen. Nach dem erfolgreichen und anstrengenden Syltlauf vor nur knapp einer Woche ein sehr gutes Ergebnis. Bilder und ein Rennbericht folgen in Kürze.

Vielen Dank an dieser Stelle an den SCC-Berlin und insbesondere an Michael Feistkorn für die tolle Unterstützung. Leider hat sich der SCC entschlossen,  Vitargo in Berlin nicht mehr weiter anzubieten. Berliner können daher entweder bei Long Distance, Lennart Sponar (Der Laufladen) und oder uns direkt Vitargo bestellen.

Bild- und Textquelle: MyVitargo

Vitargo auf der Winter-ISPO 2010

Zusammen mit dem schwedischen Hersteller SWECARB finden Sie uns auf der Winter-ISPO. Informieren Sie sich über neue Produkte, Sportler und Events. Sie finden uns in der Performance Halle B4 am Stand 400.

Winter ISPO 2010 Hallenplan
Swecarb AB

Skeppsbron 11
392 31 Kalmar
Schweden
ispo
Tel.  +46 (0)480 22477
Fax  +46 (0)480 14488
ispo ispo
info@vitargo.com

Mehr Infos zur Winter-ISPO finden Sie hier:
http://www.ispo.com/

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 Next